Wie werde ich Comedian?

Themenübersicht > Business     Veröffentlicht von: Gabriel -  7. Januar 2012

1
Zuerst solltest du herausfinden, welcher Comedy-Stil deiner Persönlichkeit am besten entspricht. Liegt es dir eher längere, witzige Geschichten zu erzählen oder liegen deine Stärken im Klopfen von trockenen Sprüchen? Spreche ich laut oder leise? Bin ich ein Energiebolzen oder erzähle ich lieber im Sitzen?
2
Nun sollte man sich so viel Material von professionellen Comedians anschauen wie möglich. Auftritte besuchen, Videos anschauen, Audioaufnahmen anhören – je mehr man über die Techniken der Profis Bescheid weiß, desto besser.
3
Notiere dir deine eigenen Witze. Egal ob simple Kalauer, Selbstironisches, lustige Vergleiche oder Satire – es hilft wenn man eine grobe Übersicht über seine Ideen und Einfälle hat, darauf lässt sich aufbauen und man kann seine Texte bearbeiten und verbessern.
4
Es kann von Nutzen sein, sein Äußeres so zu gestalten, dass man leicht wiederzuerkennen ist. Skurille Frisuren oder ein extravaganter Kleidungsstil helfen dabei sich von anderen Komödianten zusätzlich zu unterscheiden.
5
Üben, üben, üben. Lerne deine Comedy-Nummer auswendig bis ins kleinste Detail, von der Stimmlage über den Bewegungsablauf bis hin zum richtigen Timing. Sprich vor dem Spiegel, der aufnahmebereiten Kamera oder vor Freunden und Verwandten und verfeinere so deinen Auftritt.
6
Jetzt ist es wichtig, so oft wie möglich das Rampenlicht zu suchen. Frage beispielsweise in Bars oder Clubs nach Auftrittsmöglichkeiten und/oder erstelle ein Video deiner Nummer und stelle sie anschließend ins Internet. So wird sich deine Reputation steigern und vielleicht wirst du schon in naher Zukunft vor größeren Kulissen auftreten.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung