Wie werde ich Psychotherapeut?

Themenübersicht > Business     Veröffentlicht von: Gabriel -  17. Februar 2012

1
Zunächst benötigt man einen Schulabschluss, der es einem erlaubt, eine Universität zu besuchen. In der Regel also ein Abitur.
2
Hilfreich ist es außerdem, wenn man einen offenen Charakter hat und einfühlsam ist. Der Psychotherapeut arbeit in der Regel immer mit seinen Patienten zusammen und muss auf deren Wünsche, Ängste und Sorgen eingehen können.
3
Nun muss man sich an einer passenden Universität für den Studiengang Psychologie einschreiben. Nach einem mehrjährigen Studium und dem erfolgreichen Bestehen der Abschlussprüfung hat man den Titel Bachelor (kürzere Ausbildung) oder Master (komplexere Ausbildung) erreicht. Den akademischen Grad des Diplomes kann man inzwischen in Deutschland nicht mehr erwerben.
4
Nach dem Studium muss man jetzt eine mehrjährige Zusatzausbildung zum Psychotherapeuten absolvieren. Diese ist im Gesetz über die Berufe Psychologischen Psychotherapeuten geregelt und wird in der Regel zu Teilen in einer psychatrischen Klinik und einer psychatrischen Praxis durchgeführt.
5
Ist diese Zusatzausbildung absolviert kann man sich als Psychotherapeut in einer eigenen Praxis niederlassen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung