Wie werde ich Tierarzt?

Themenübersicht > Business     Veröffentlicht von: Gabriel -  10. Februar 2012

Was man braucht: Universität, Lehrbücher
Zeitaufwand: 5 bis 10 Jahre
Schwierigkeit: schwer
1
Der erste Schritt um Tierazt zu werden, ist die Absolvierung des Studiums der Tiermedizin. Dieses dauert knapp 5 Jahre, wobei die Zulassung durch die Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen erfolgt, die durch einen hohen Numerus Clausus von etwa 1,0 bis 1,8 die Vergabe der Plätze streng begrenzt.
2
Es gibt in Deutschland nur 5 Universitäten die diesen Studiengang anbieten, wobei sogar die Bundeswehr das Studium der Tiermedizin unterstützt. Das Studium selbst lässt sich in 2 Bereiche aufgliedern.
3
Es beginnt mit dem vorklinischen Bereich, in dem die Grundlagen in den Fächern Biochemie, Chemie und Physik gelehrt werden. Zusätzlich werden aber auch schon die Fächer Anatomie und Physiologie gelehrt.
4
Darauf folgt dann der klinische Abschnitt, in dem die einzelnen medizinischen Fachbereiche gelehrt werden.
5
Nach dem abgeschlossenen Tiermedizinstudium besteht nun die Möglichkeit zusätzlich noch einen speziellen Facharzttitel zu erwerben, der im Gegensatz zur Humanmedizin aber nicht für das Praktizieren notwendig ist.
6
Im Moment lassen sich in 28 Gebieten Facharzttiteil erwerben, die somit eine besondere fachliche Qualifikation für eine Fachrichtung darstellen. Neben den klassichen medizinischen Disziplinen fallen hierunter aber auch Gebiete wie der Tierschutz oder Fleischhygiene, da der spätere Einsatzort eines Tierarztes sehr abwechlungsreich sein kann.
7
So ist neben der Beschäftigung in einer niedergelassenen Praixs auch die Beschäftigung in einer Klinik oder einer mobilen Praixs möglich, wobei es ebenso viele Stellen im Bereich des Tierschutzes oder der Tierhaltung gibt. Der Weg Tierarzt zu werden, ist also nicht leicht, bietet aber reizvolle Aspekte und Aufgaben.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung