Wie werde ich Unternehmensberater?

Themenübersicht > Business     Veröffentlicht von: Gabriel -  30. Januar 2012

Was man braucht: Abitur oder vergleichbaren Abschluss um zu einem Studium zugelassen zu werden; starke Belastbarkeit und Durchhaltevermögen
Kostenpunkt: Studiumskosten sind zu berücksichtigen, außerdem die Gründungskosten einer eigenen Unternehmensberatung, falls man nicht in eine bestehende Beratung einsteigt.
Zeitaufwand: ca. 3-4 Jahre, je nach Studiumsdauer und akademischem Grad.
Schwierigkeit: mittel bis schwer
Anmerkungen: Der erklärte Weg ist der „typische“ und schnellste Weg, es gibt in dieser Branche auch einige Quereinsteiger, die vorher in der Regel im Management eines größeren Unternehmens tätig waren.
1
Gutes bis sehr gutes Abitur machen und anschließend bei europäischen Universitäten bewerben, die zu den führenden Hochschulen auf dem Gebiet der Betriebswissenschaften zählen (besonders Deutschland, England und die Schweiz verfügen über erstklassige Wirtschaftsuniversitäten).
2
An der aussichtsreichsten Universität, an der Sie angenommen werden, sollten Sie sich für das Fach „BWL“ (Betriebswirtschaftslehre) einschreiben, international „Business Studies“ genannt.
3
Anschließend das Studium mit Erfolg durchführen und mit dem Titel Bachelor in BWL abschließen.
4
Nun im besten Fall ein Masterstudium an einer qualifizierten und angesehenen Business School beginnen, um den Magistergrad zu erreichen. Dabei sollte man sich am besten auf den Bereich International Management oder Marketing spezialisieren, je nach gewünschtem Beratungsschwerpunkt kann auch Banking & Finance gewählt werden.
5
Nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudienganges entweder eine eigene Unternehmensberatung gründen oder sich bei einer großen Wirtschaftsberatung bewerben, bei der man nach ca. 5 Jahren zum Partner aufsteigen kann.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung